Carola Baxmann - Dipl. Psychologin - Unna Bild Eine Geschichte

 

Eine Geschichte

 

Ich mag es, in meiner Arbeit Geschichten zu erzählen. Hier ist meine Lieblingsgeschichte:

Die Möwe Jack O`Shaunessey

Es lebte einmal an der Westküste Irlands eine Seemöwe, die hieß Jack O`Shaunessey.
Jack war eine gesunde, hübsche und intelligente Möwe – konnte aber nicht fliegen. Als er noch eine kleine Möwe war, gingen seine Eltern und Geschwister in einem schweren Sturm verloren, so dass es niemanden gab, der ihm das Fliegen zeigen könnte.

Er wuchs heran und beschloss, sich selbst das Fliegen beizubringen. Er beobachtete die anderen Möwen und machte es ihnen nach. Er nahm Anlauf, schlug mit seinen Flügeln, hüpfte auf und ab und versuchte, in die Luft abzuheben. Aber das gelang ihm nicht, und die jungen Möwen lachten Jack aus, weil er so komisch aussah. Einige der älteren Möwen machten sich daran, ihm die wichtigen Schritte beizubringen, aber jede Möwe zeigte sie ihm auf eine andere Weise, wobei Jack versuchte, sich all die verschiedenen Arten zu merken, die ihm die Möwen nannten:

„Schwing deine Flügel stärker, Füße nach hinten, Kopf nach vorne.“ – und es gab noch viele andere Lektionen.

Viele erklärten ihm auch, warum ihm das Fliegen nicht gelingen konnte, und er dachte intensiv über all das nach. Er begann sogar allmählich, davon überzeugt zu sein, dass mit ihm etwas nicht in Ordnung sei und er wohl nie richtig würde fliegen können. Er unternahm den Versuch, oben auf die Kliffspitze zu gehen und von dort hinunter zu springen, aber er fiel einfach zu Boden. Er ging zu einem höheren Kliff, schloss die Augen und sprang; und wieder fiel er hinunter.
Andere Möwen empfanden Mitleid mit ihm und kümmerten sich um ihn. Aber das entmutigte ihn nur noch mehr. Er fühlte sich schwach und elend.

Eines Tages kam eine sehr alte und weise Seemöwe zur Westküste, wo Jack lebte. Sie hörte Jack mit seinem Problem zu und forderte ihn auf, auf das höchste und steilste Kliff zu klettern. Dort würde er einen Felsbrocken mit einer geheimen Botschaft darauf vorfinden. Diese Botschaft würde Jack benötigen, um fliegen zu können, ließ die weise Möwe Jack wissen. Keine Möwe hatte jemals zuvor ein solch hohes, steiles Kliff erstiegen. Jack musste sogar Seesterne an seine Füße schnallen, um nicht von den starken Windböen fortgefegt zu werden. Er stieg langsam, es ging nur mühsam, aber endlich erreichte er die Spitze.
Er sah den großen Stein, auf dem zu lesen stand: Woran du glaubst, das gelingt dir. Jack schaute von diesem schwindelerregendem hohen Kliff hinunter zum Meer und war verängstigt. Er schloss aber seine Augen und sprang vom Klippenrand. Während er durch die Lüfte nach unten segelte, sagte er immer wieder zu sich selbst:
„Ich glaube fest, dass ich fliegen kann, ich glaube fest, dass ich fliegen kann.“
Er war so sehr damit beschäftigt, sich diesen Satz immer wieder her zu sagen, dass er völlig vergaß, an sich zu zweifeln. Anstatt an all die vielen Anweisungen und Belehrungen zu denken, die man ihm vorher gegeben hatte, tat er einfach, was er tun wollte. Und er spürte sich selbst, wie er flog – so wie alle anderen Möwen mit ausgebreiteten Flügeln durch die Lüfte gleitend.

Es war der schönste Moment in seinem Leben.

Er flog auf und nieder und fragte sich nicht, ob er es überhaupt richtig mache. Tief unten auf dem Sandstrand sahen die anderen Seemöwen ihn und hörten, wie er laut sang:

„Ich kann fliegen! Das bin ich! Ich kann fliegen!“.

 

Aus: Annè Linden/ Kathrin Perutz „Kraftquellen erschließen – erfolgreich leben“

 

 

 

News und Termine


Kurs

Gelöst! und entspannt

Der fortlaufende Kurs findet jeweils am Montag um 18 Uhr statt. Ich leite kurze Meditationen, Entspannungsübungen sowie einfache QiGong- und Taiji-Übungen an. Jeder kann teilnehmen. Hier finden Sie jeden Monat die aktuellen Termine.

Termine im September/ Oktober 2017:

  4. und 18. September, 18 - 19 Uhr
16., 23., 30. Oktober, 18 - 19 Uhr

Kosten: 10 Euro pro Abend / 10er Karte 90 Euro