Carola Baxmann - Dipl. Psychologin - UnnaBild Startseite

 

Gelöst! Das System

 

Sie haben das Gefühl, allein nicht weiter zu kommen oder sich im Kreis zu drehen? Oder Sie durchleben eine schwierige Zeit und müssen mit schwierigen Gefühlen wie Trauer, Angst, Wut oder Eifersucht zurecht kommen? Oder Sie sind unzufrieden mit Ihrer beruflichen Situation? Vielleicht sehnen Sie sich nach einer Lösung und nach einem selbstbestimmten, erfüllten Leben frei von inneren Einschränkungen?

Mit solchen Lösungen beschäftige ich mich seit über 20 Jahren. In dieser Zeit haben sich immer wieder zwei Dinge bestätigt.

Erstens:
Es gibt immer eine Lösung. Immer.
Zweitens:  
Lösungen entstehen, wenn man etwas tut. D.h. wenn man löst und wenn man sich löst.

Diese beiden Prämissen leiten mich in meiner Arbeit. In meinem Leben auch.

Vor einiger Zeit ist mir bewusst geworden, dass ich seit langem nach einem bestimmten System vorgehe, in das sich all meine Methoden integrieren lassen. Seitdem ich bewusst nach meinem „Gelöst“ System arbeite und es ständig weiterentwickle, ist meine Arbeit noch um ein Vielfaches effektiver geworden.

„Gelöst!“ - Phasen des therapeutischen bzw. Coachingprozesses:

Erstens: Schnelle Hilfe

- Lösung für den konkreten Anlass, das Coaching- bzw. Therapieanliegen -

Konkrete Lösungen sind manchmal einfacher zu finden als Sie denken. Manchmal machen schon einige Fragen und Übungen oder neue, ungewohnte Blickwinkel den Weg zu möglichen Lösungen frei. Manchmal erleichtert es schon, wenn man erkennt, dass es überhaupt Wege gibt.

Wenn sich schon nach kurzer Zeit positive Veränderungen ergeben, tendieren wir schnell dazu zu denken, nun sei es ein für allemal geschafft. Dann sind wir umso mehr enttäuscht, wenn uns wieder alte Denk- und Verhaltensweisen einholen oder wenn wir von unangenehmen Gefühlen überwältigt werden. Darum gehört die zweite Ebene unbedingt zu einer wirklich nachhaltigen Lösung:


Zweitens: Arbeitsphase

- Das Erlernte wird auch für künftige Herausforderungen nutzbar gemacht -

Es gibt Sicherheit und Vertrauen, wenn man über Strategien verfügt, die auch für kommende Schwierigkeiten, Ereignisse und Situationen hilfreich sein werden. Dafür ist es wichtig, nicht nur das Verhalten, sondern auch die Gedanken und Gefühle zu betrachten. In dieser Phase schauen wir also ein bisschen tiefer. Es kann zum Beispiel darum gehen, schwierige Erfahrungen zu integrieren, mit eigenen Gefühlen anders umzugehen oder sich neue Einstellungen anzueignen. Klienten beschreiben am Ende dieses Prozesses auch, dass sie gelassener oder „in ihrer Mitte“ sind.


Drittens: Stabilisierung

- neue Gewohnheiten im Denken, Fühlen und Handeln entstehen -

Neue Strategien sind zuerst anstrengend. Sie funktionieren leicht in „normalen Zeiten“. Bei schwierigen oder gar extremen Herausforderungen - vor denen uns das Leben nicht verschont – haben wir die Tendenz, in alte Denk- und Verhaltensgewohnheiten zurückzufallen. Die meisten Klienten sehnen sich nach Lösungen, die leicht funktionieren, ohne nachdenken zu müssen. Sie sagen, dass es wieder so sein soll wie früher oder dass sie sich nicht so sehr anstrengen wollen.
Aus diesem Grund gehört auch diese dritte Phase der Stabilisierung unbedingt zu einer dauerhaften Lösung. Wenn auch dieser Schritt geschafft ist, stehen Ihnen stabile und belastbare Ressourcen zur Verfügung. Sie sind einen großen Entwicklungsschritt gegangen.

Die Lösungen in jeder Phase vollziehen sich auf drei Ebenen:

      1. auf der Verhaltensebene
      2. auf der emotionalen Ebene
      3. auf der Erkenntnisebene

Bild vom Eisberg - Erklärung des Prinzips - Carola Baxmann, UnnaDiese drei Ebenen bedingen einander. Man kann sich das Ganze vorstellen wie bei einem Eisberg.

Die Spitze, die aus dem Wasser guckt, ist das Verhalten. Die darunter liegenden Gedanken und Gefühle bestimmen unser Verhalten. Wenn wir nur unser Verhalten ändern ohne uns die zugrunde liegenden Motive bewusst zu machen, werden wir uns eine Weile anstrengen und neue Verhaltensweisen „durchhalten“ können. Irgendwann fallen wir jedoch meist zurück in altes, gewohntes Verhalten, etwa beim JoJo Effekt bei Diäten. Die meisten guten Vorsätzen zum neuen Jahr fallen ebenfalls diesem Mechanismus zum Opfer. Für eine wirkliche, dauerhafte Lösung ist es wichtig, auch die tieferliegenden Ebenen der Gefühle und Motive zu erkennen, die unsichtbaren, mächtigen Teile des Eisberges.

Unser Verhalten ist also Ausdruck von unseren Gefühlen und den zugrunde liegenden inneren Überzeugungen und von dem, was wir über uns und unsere Umgebung glauben. Umgekehrt beeinflusst unser Verhalten unsere Gefühle und letztlich auch unsere inneren Einstellungen.
D.h. Wirksame Lösungen vollziehen sich auf diesen drei Ebenen.

Hier ist mein therapeutisches und Coachingsystem noch einmal grafisch dargestellt:

Bild vom Eisberg - Erklärung des Prinzips - Carola Baxmann, Unna

Um diese Schritte zu gehen, stehen mir neben meiner Erfahrung und Intuition eine Reihe wirksamer Methoden und Techniken zur Verfügung, die alle eine Gemeinsamkeit haben: sie sind fokussiert auf Lösungen.

Der eigentliche, größte Wert des gemeinsamen Coachingprozesse und der Lösungen, die Sie dabei finden und umsetzen, liegt jedoch auf einer anderen Ebene: auf der Ebene Ihrer Persönlichkeit.

Die wirklich wertvolle Lösung sind Ihr gestärktes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.

Bild vom Eisberg - Erklärung des Prinzips - Carola Baxmann, Unna

 

So wie das Lösungsquadrat Auswirkungen auf eine höhere Ebene hat, hat es auch so etwas wie eine Grundlage, eine Basisebene sozusagen.
Diese Ebene nenne ich Achtsamkeit. Damit meine ich ein Leben in der Gegenwart, im gegenwärtigen Moment. Eine solche Haltung ermöglicht es, sich selbst und die Umgebung mit Achtung und Aufmerksamkeit wahrzunehmen.

Vielleicht klingt dieses Wort für Sie abgegriffen oder theoretisch. Das Wort ist auch nicht wichtig. Wichtig ist nur, was es meint: die aufmerksame Wahrnehmung der inneren und äußeren Gegenwart, das tiefe Erleben des gegenwärtigen Augenblicks. Eine solche Lebensweise ermöglicht es letztlich, wirklich frei zu leben.

Sie meinen, das ist nicht leicht?

Vielleicht. Es ist ein Prozess, den wir unser ganzes Leben lang immer wieder neu gehen.

Mein Coachingprogramm hilft Ihnen

      1. eine konkrete Lösung für Ihr Anliegen zu entwickeln
      2. damit eine Strategie für kommende Lösungen zu haben
      3. Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu stärken

Nicht selten geht es einfacher und schneller als Sie vielleicht denken. Und es ist möglich. Für jede und jeden, der frei und erfolgreich leben will und bereit ist, dafür Verantwortung zu übernehmen. Mein Coachingprogramm ist allerdings nicht geeignet, wenn Sie die Lösung für Ihr Anliegen von außen erwarten und nichts dafür tun wollen oder können.

Natürlich liegt es in Ihrem Ermessen, wie weit Sie diesen Prozess gehen wollen und/oder wie weit Sie ihn mit mir zusammen gehen wollen.

Ich jedenfalls würde mich sehr freuen, Sie auf Ihrem Weg ein Stück begleiten zu dürfen.

 

 

 

News und Termine


Kurs

Gelöst! und entspannt

Der fortlaufende Kurs findet jeweils am Montag um 18 Uhr statt. Ich leite kurze Meditationen, Entspannungsübungen sowie einfache QiGong- und Taiji-Übungen an. Jeder kann teilnehmen. Hier finden Sie jeden Monat die aktuellen Termine.

Termine im September/ Oktober 2017:

  4. und 18. September, 18 - 19 Uhr
16., 23., 30. Oktober, 18 - 19 Uhr

Kosten: 10 Euro pro Abend / 10er Karte 90 Euro